Sie sind hier

Einzelheiten zum Seminar

PEPP Personalentwicklung und Personalplanung in der Mav

Ort: Springe 11.–15.06.2018 - Kategorie: MVG-Seminare (49/2018)

Personalentwicklung und Personalplanung im MAV-Gremium

Seminarinhalte

Der steigende Anteil von Älteren in den Belegschaften und die schrittweise Anhebung der Rentenaltersgrenze setzen den demografischen Wandel nicht nur in den Unternehmen auf die Tagesordnung. Auch die Generation der Baby-Boomer in den Mitarbeitervertretungen wird in den nächsten Jahren in Rente gehen. Dabei muss mit einem enormen Abfluss an Fachwissen, sozialen Kompetenzen und wertvollen politischen Erfahrungen gerechnet werden. Aber ob Wissenstransfer vor und nach MAV-Wahlen stattfindet, bleibt oft dem Zufall überlassen.

Dem gilt es nun mit diesem Seminar entgegenzuwirken: Wie kann der Erfahrungsschatz ehemaliger Mitglieder besser genutzt wird und wie gelingt eine kontinuierliche Entwicklung der MAV? Letztlich geht es um nicht weniger als um die Sicherung der Qualität von Mitbestimmung und um die betriebliche Handlungs- und Konfliktfähigkeit von Mitarbeitervertretungen.

Dabei geht es um Themen wie

  • Nachfolge- und Laufbahngestaltung, Wissenstransfer, Personalentwicklung für Gremienleitungen, Bildungsplanung fürs Team
  • spezifischen Handlungsbedarfe: Nachfolge, Know-How-Transfer, Einsatzflexibilität, Weiterbildung, …
  • MAV-Arbeit wird nachhaltiger und professioneller.
  • Es findet Erfahrungsaustausch und Lernen von und mit anderen MAVen statt.

Referenten

Werner Feldes

Werner FeldesRessort Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz der IG Metall Frankfurt, Dipl. Pädagoge, Fall-Manager, Systemischer Organisationsberater, Fachbuchautor zum Behindertenrecht, Gesundheits- und Alternsmanagement.

Weitere Informationen/Seminare: Werner Feldes

Peter Oehne

Peter OehneJahrgang 1954, Fachkrankenpfleger Anästhesie und Intensivmedizin, agmav-Vorstandsmitglied a.D.; Mitarbeiter in Ver.di-Gremien

Weitere Informationen/Seminare: Peter Oehne

Preis

975,00 Euro (550,00 Euro Kursgebühr/ 425,00 Euro ÜN/Verpflegung)

Freie Plätze

genug


Zur Übersicht