Sie sind hier

Einzelheiten zum Seminar

MVG 1: Einführung in die Mitarbeitervertretungsrechte

Ort: Springe 03.–07.09.2018 - Kategorie: MVG 1 (06/2018)

Seminarinhalte

Meine neue Rolle als Mitarbeitervertreter/in

  • Neu im Amt: Was kommt jetzt auf mich zu?
  • Welche Erwartungen haben Kollegen und Arbeitgeber?
  • Wie funktioniert die Zusammenarbeit im Gremium?

Grundlagen der Mitarbeitervertretungsarbeit

  • Staatliches und kirchliches Beteiligungsrecht
  • Abgrenzung kollektives Recht / Individualarbeitsrecht
  • Wie gehe ich mit Gesetzen / Kommentaren richtig um?

Die persönliche Rechtsstellung von Mitarbeitervertreter/innen

  • Ehrenamt: Was bedeutet das für mich?
  • Arbeitsbefreiung und Freistellung, Entgelt während der MAV-Tätigkeit
  • Schulung und Schulungsanspruch der MAV
  • Geheimhaltungs- und Verschwiegenheitspflichten
  • Besonderer Kündigungsschutz

Organisation und Geschäftsführung in der MAV

  • Aufgaben und Befugnisse der MAV-Vorsitzenden
  • MAV-Sitzung: Wann ist ein Beschluss wirksam?
  • Kosten und Sachbedarf
  • Externe Beratung durch Sachverständige und Rechtsanwälte
  • Sprechstunden der MAV, Mitarbeiterversammlungen
  • Die Zusammenarbeit mit Arbeitgeber, Gewerkschaften und weiteren MAVen

Einführung in die Beteiligungsrechte

  • Informationsrechte und allgemeine Aufgaben
  • Konkrete Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte im Überblick

Zielgruppe

neu gewählte MitarbeitervertreterInnen bzw. solche Mitglieder der MAV, die noch keine grundlegenden Kenntnisse im Mitarbeitervertretungsrecht erworben haben

ReferentInnen

Elke Neuendorf

Elke NeuendorfJahrgang 1965
Studium Rechts- und Sozialwissenschaften in Hannover, Rechtsanwältin, Geschäftsführerin dia e.V., seit vielen Jahren in der Erwachsenenbildung tätig.

Weitere Informationen/Seminare: Elke Neuendorf

Dirk Brandes

Dirk BrandesJahrgang 1963, Krankenpfleger, MAV- Mitglied (Vorsitzender) im Evangelischen Krankenhaus Oldenburg, Mitglied im AGMAV – Vorstand, Gewerkschafter

Weitere Informationen/Seminare: Dirk Brandes

Preis

975,00 Euro (550,00 Euro Kursgebühr/ 425,00 Euro ÜN/Verpflegung)

Freie Plätze

genug


Zur Übersicht