Sie sind hier

Einzelheiten zum Seminar

Krank – kaputt – raus? Betriebliches Eingliederungsmanagement

Ort: Walsrode 17.–21.09.2018 - Kategorie: Eingliederungsmanagement (39/2018)

Beschreibung

Die Arbeitsbelastung steigt an fast allen Arbeitsplätzen. Die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes führt oft dazu, dass Krankheiten verschleppt werden: Die Fehlzeitenquote ist in den letzten Jahren stetig gesunken.
Kranke MitarbeiterInnen werden nur noch als Kostenfaktor gesehen.
Mit Krankenrückkehrgesprächen versuchen Arbeitgeber, Kranke zu »disziplinieren«. Seit Jahren sind Arbeitgeber verpflichtet, für alle MitarbeiterInnen, die in einem Jahr insgesamt 6 Wochen erkrankt sind, ein betriebliches Eingliederungsmanagement durchzuführen.

Seminarinhalte

Wir wollen im Seminar folgende Fragen klären:

  • Muss ein Arbeitnehmer etwas über seine Krankheit offenbaren?
  • Ist es sinnvoll, dem Arbeitgeber Hinweise über die Krankheit zu geben?
  • Sollen Arbeitnehmer und Mitarbeitervertretung beim betrieblichen Eingliederungsmanagement mitmachen?
  • Wann kann ein Arbeitgeber krankheitsbedingt kündigen?
  • Was kann die Mitarbeitervertretung bei krankheitsbedingten Kündigungen tun?

Zielgruppe

alle Mitarbeitervertretungen

Methode

Gemeinsam wollen wir Handlungsmöglichkeiten für Mitarbeitervertretungen aufzeigen und entwickeln. Ziel ist die Entwicklung eines Vorschlages für eine Dienstvereinbarung.

Arbeitsmaterialien

Die TeilnehmerInnen sollen das bei ihnen gültige Mitarbeitervertretungsgesetz, die AVR und eine Sammlung arbeitsrechtlicher Gesetze mitbringen.

Referentinnen

Mira Gathmann

Mira GathmannJahrgang 1975
Studium der Rechtswissenschaften und Magisterstudiengang Europäische Rechtspraxis in Hannover und Kopenhagen, Mitglied des Ausbildungspersonalrates während des Referendariats; seit 2004 Rechtsanwältin in der Kanzlei Baumann-Czichon & Partner, Bremen

Weitere Informationen/Seminare: Mira Gathmann

Marion Weinreich

Marion WeinreichJahrgang 1960, Dipl. Sozialpädagogin, system. Beraterin Prävention und Gesundheitsförderung; seit vielen Jahren freigestelltes MAV-Mitglied und nebenberuflich als Referentin mit Schwerpunkt Arbeits- und Gesundheitsschutz tätig.

Weitere Informationen/Seminare: Marion Weinreich

Preis

975,00 Euro (550,00 Euro Kursgebühr/ 425,00 Euro ÜN/Verpflegung)

Freie Plätze

genug


Zur Übersicht