Sie sind hier

Einzelheiten zum Seminar

Vertrauensleute der Schwerbehinderten

Ort: Bad Zwischenahn 15.–17.10.2018 - Kategorie: JAV/SBV (67/2018)

Seminar für die Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Mitarbeiter/innen in Dienststellen der Diakonie und der evangelischen Kirche.

Seminarinhalte

Die Vertrauensperson

  • Versicherungsrechtliche Voraussetzungen, Eintrittsalter, Gegenüberstellung der einzelnen Rentenarten
  • fördert die Eingliederung schwerbehinderter Menschen,
  • vertritt ihre Interessen,
  • steht ihnen beratend und helfend zur Seite.

Diese Aufgabenbeschreibung trifft nicht nur die Schwerbehindertenvertretung in weltlichen Betrieben sondern auch die Vertrauenspersonen der Schwerbehinderten in Diakonie und evangelischer Kirche.

Für sie ergibt sich der Handlungsrahmen und die Stellung in der Einrichtung aus dem Mitarbeitervertretungsgesetz. Das materielle Recht findet sich im SGB IX.

Im Mittelpunkt des Seminars sollen neben der rechtlichen Rolle und dem Status der Vertrauensperson nach dem MVG praktische Übungen zur Stellung von Anträgen auf Anerkennung der Schwerbehinderteneigenschaft und Gleichstellung sein und Überlegungen zum Verhalten anhand von Fällen aus der Praxis stehen. Dabei wird der Blick auch in das SGB IX bzw. das Bundesteilhabegesetz zu richten sein. Schließlich ist eine wesentliche Erkenntnisquelle der Erfahrungsaustausch und die Vernetzung mit anderen Vertrauensleuten.

Die Bereitschaft, zu diskutieren, sich auch mit rechtlichen Regelungen auseinanderzusetzen und zu eigener Aktivität wird vorausgesetzt.

Teilnehmer

Die Teilnehmer sollten das jeweils anzuwendende Mitarbeitervertretungsgesetz und eine aktuelle Fassung des SGB IX mitbringen.

Referent

Andreas Beez

Andreas BeezJahrgang 1961
Rechtsanwalt in Hannover; Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt evangelisches Mitarbeitervertretungsrecht; Beratung von Mitarbeitern. Seit vielen Jahren als Teamer/Referent in der gewerkschaftlichen und in der Bildungsarbeit der AGMAV für die Mitarbeitervertretungen tätig.

Weitere Informationen/Seminare: Andreas Beez

Preis

590,00 Euro (340,00 Euro Kursgebühr/ 250,00 Euro ÜN/Verpflegung)

Freie Plätze

genug


Zur Übersicht