Sie sind hier

Einzelheiten zum Seminar

MVG 2: Rechte nutzen – Arbeitsbedingungen aktiv gestalten!

Ort: Springe 11.–15.06.2018 - Kategorie: MVG 2 (74/2018)

Der Einstieg ins MVG ist geschafft.

Jetzt geht es um die Kernbereiche der Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten. Wie können die Arbeitsbedingungen im Betrieb mitgestaltet werden? Vom betrieblichen Zusammenleben über die Arbeitszeiten bis hin zur technischen Überwachung: Hier kommt es immer auf die MAV an – ohne ihre Zustimmung kann der Arbeitgeber nichts unternehmen. Schritt für Schritt wird gelehrt, wie die starken Rechte und die guten Ideen durchgesetzt werden können: Mit den Mitteln überzeugender Kommunikation, mit klar formulierten Dienstvereinbarungen, aber auch mit der betrieblichen Einigungsstelle.

Seminarinhalte

Das System der sozialen Angelegenheiten

  • Wann ist die MAV gefragt? Grundlagen und allgemeine Voraussetzungen
  • Gesetze und weitere Regelungen als Grenzen der Mitbestimmung

Soziale Angelegenheiten im Detail

  • Ordnung des Betriebs: Regeln für das betriebliche Zusammenleben
  • Verteilung, Verkürzung, Verlängerung der Arbeitszeit
  • Gerechte und ausgeglichene Urlaubsregelungen
  • Schutz vor technischer Überwachung der Mitarbeiter
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Errichtung und Ausgestaltung von Sozialeinrichtungen

Konkret: Wie kann ich mitbestimmen?

  • Mitbestimmungsverfahren: Möglichkeiten und Fallstricke
  • Initiativrechte, Dienstvereinbarungen, Einigungsstelle

Durchsetzung der Rechte der Mitarbeitervertretung

  • Rechtsschutz gegen rechtswidriges Verhalten der Dienststellenleitung
  • Fit für die Praxis: Übungen und Fallbeispiele

Zielgruppe

alle Mitarbeitervertretungen, die bereits eine Einführung zum MVG absolviert haben

Methode

Mitzubringen sind unbedingt das MVG und die Arbeitsvertragsgrundlage (AVR o.ä.).

ReferentInnen

Elke Neuendorf

Elke NeuendorfJahrgang 1965
Studium Rechts- und Sozialwissenschaften in Hannover, Rechtsanwältin, Geschäftsführerin dia e.V., seit vielen Jahren in der Erwachsenenbildung tätig.

Weitere Informationen/Seminare: Elke Neuendorf

N.N.

Preis

975,00 Euro (550,00 Euro Kursgebühr/ 425,00 Euro ÜN/Verpflegung)

Freie Plätze

genug


Zur Übersicht