Sie sind hier

News Details

Fachtagung zum kirchlichen Arbeitsrecht am 15./16.11.2018 in Kassel: Anmeldungen ab sofort möglich!

17. Kasseler Fachtagung zum kirchlichen Arbeitsrecht 15. + 16. November 2018

Zukunft der sozialen Arbeit: digital, mitbestimmt und profitorientiert?

Die Sozialwirtschaft, auch die kirchliche, befindet sich in einem gewaltigen Umbruch: Obwohl die Beschäftigten in der Eingliederungshilfe, in Krankenhäusern, in Altenheimen und anderen Einrichtungen schon lange das Gefühl haben, dass die Zitrone längst ausgequetscht ist, nimmt die Belastung am Arbeitsplatz weiter zu. Die Situation in vielen Einrichtungen ist so dramatisch, dass sie inzwischen auch öffentlich wahrgenommen wird und Gegenstand breiter Diskussion ist. Wie so oft wird auch diese Notsituation von Investoren rücksichtslos ausgenutzt. Während kirchliche und frei gemeinnützige Einrichtungen Mühe haben, schwarze Zahlen zu schreiben, versprechen die Investoren ihren Anlegern Renditen von bis zu 15 %. Dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die Zeche zahlen, liegt auf der Hand. Mancher sieht in dieser prekären Situation einen Ausweg in der konsequenten Digitalisierung der Arbeit. Dabei geht es längst nicht mehr nur um die Vereinfachung von Verwaltungs -und Dokumentationstätigkeiten. Die Pflegeroboter stehen schon vor der Tür.

Was bedeutet diese Entwicklung für die Beschäftigten? Können sie Einfluss nehmen, um auch zukünftig nicht nur einen angemessenen Lohn zu bekommen, sondern vor allem unter menschenwürdigen Bedingungen arbeiten zu können? Stehen Ihnen für eine solche Einflussnahme überhaupt Instrumente zu, z.B. durch das Mitarbeitervertretungsgesetz?

Weitere Infos und das Programm könnt ihr dem Flyer entnehmen. Anmeldungen sind ab sofort möglich:

Anmeldung hier >> Fachtagung: Sem.-Nr. 73/2018