Sie sind hier

Einzelheiten zum Seminar

Konflikte in der MAV-Arbeit: Einen klaren Kopf behalten

Ort: Walsrode 23.–27.09.2019 - Kategorie: Konfliktmanagement (45/2019)

Konflikte in der MAV-Arbeit – wie Mitarbeitervertreter*innen einen klaren Kopf behalten

Beschreibung

Konflikte erfolgreich zu bewältigen ist für uns alle eine Herausforderung – ein Leben lang, beruflich genauso wie privat. Sie gehören zum Leben dazu, weil Menschen unterschiedliche Interessen, Meinungen und Charaktereigenschaften haben. Oft sind diese Unterschiede gut miteinander in Einklang zu bringen und werden als Bereicherung erlebt. Manchmal erscheint das aber unmöglich. So ist das auch in der Mitarbeitervertretungsarbeit.

Wir beraten bei Streitigkeiten innerhalb von Teams, vermitteln bei Konflikten zwischen Mitarbeiter*innen und Führungskräften, verhandeln mit der/dem Arbeitgeber*in über heikle Themen, die oft konflikträchtig sind. Es gibt Auseinanderetzungen im MAV-Gremium und manchmal mit uns selbst, wenn unsere verschiedenen Rollen und Vorstellungen nicht zusammenpassend erscheinen.

In all diesen Situationen ist die eigene Konfliktfähigkeit bedeutsam. Dies ist das zentrale Thema des Seminars. Dazu werden wir das eigene Konfliktverhalten beleuchten, Positionen und Interessen in konkreten Konfliktbeispielen betrachten und Lösungen entwickeln. Wie ist ein Konflikt einzuschätzen, auf welcher Stufe des Konfliktes befinde ich mich, was kann ich in welcher Phase tun und was sollte ich lassen? Wie gehe ich mit Kritik um – im Annehmen und im Geben? Dazu gibt es Inputs, Gelegenheit für praktische Übungen und Feedback. Auf der Basis hilfreicher Modelle und Handlungshilfen und der persönlicher Erfahrungen entwickeln wir im vertrauensvollen Austausch unsere Konfliktfähigkeit weiter.

Seminarinhalte

  • Konfliktarten und -ursachen
  • Persönlicher Konfliktstil, die/den Andere*n besser verstehen, Möglichkeiten der Konfliktvermeidung, konstruktiver Umgang mit Kritik
  • Lösungs- und zukunftsorientierter Umgang mit Konflikten
  • Das "innere Team" als Klärungshilfe
  • Das "Harvard-Modell" als Türöffner in festgefahrenen Konflikten
  • "Kollegiale Beratung" und "Reflecting Team", wenn scheinbar nichts mehr geht
  • Die Mitarbeitervertretung als Konfliktlotse im Unternehmen
  • als kompetente*r Ansprechpartner*in
  • als Mitgestalter*in einer konstruktiven Konfliktkultur

Zielgruppe

alle Mitarbeitervertretungen sowie Vertrauenspersonen für Schwerbehinderte, die in Konflikten vermitteln möchten

Referentinnen

Agnes Galuschka

Agnes GaluschkaJahrgang 1953, Studium Germanistik und Sozialwissenschaften (1. Staatsexamen), Ausbildung zur gepr. Sprecherzieherin, Heilpädagogin; seit 1983 im Kindergartenbereich der Diakonie Christophorus, Göttingen, tätig, in der MAV seit ca. 1990 und seit 2009 1. Vorsitzende der MAV Diakonie Christophorus; seit 2013 Mitglied im Vorstand der agmav

Weitere Informationen/Seminare: Agnes Galuschka

Marion Weinreich

Marion WeinreichJahrgang 1960, Master of Public Health mit Schwerpunkt betriebliche Prävention und Gesundheitsförderung, Dipl.-Sozialarbeiterin/-Sozialpädagogin, systemische Beraterin, Entspannungstrainerin und Yogalehrerin. Nach Berufstätigkeit in Jugendhilfe und Familienberatung seit vielen Jahren in der Behindertenhilfe und seit 2003 freigestellt in der MAV. Freiberuflich als Trainerin und Beraterin für gute Arbeit und Gesundheit tätig.

Weitere Informationen/Seminare: Marion Weinreich

Preis

985,00 Euro (550,00 Euro Kursgebühr/ 435,00 Euro ÜN/Verpflegung)

Freie Plätze

genug


Zur Übersicht