20. Kasseler Fachtagung zum kirchlichen Arbeitsrecht

Ort: Kassel 14.–15.11.2022 - Kategorie: Fachtagung (78/2022)

Es sind leider keine Plätze mehr frei.

Fachtagung am 14./15.11.2022 in Kassel

Das kirchliche Arbeitsrecht abschaffen? – Was sonst?

Die evangelische und noch mehr die katholische Kirche verlieren laufend Mitglieder. Und doch arbeiten immer mehr Menschen in Einrichtungen von Diakonie und Caritas. Beide Kirchen nehmen für sich in Anspruch, das Arbeitsrecht für diese Beschäftigten nach eigenen Vorstellungen auszugestalten: besondere Loyalitätspflichten, ein eigenes Mitarbeitervertretungsrecht und vor allem der Ausschluss von Tarifverträgen durch den sog. Dritten Weg.

Damit schränken sie nicht nur die Rechte ihrer eigenen Beschäftigten ein. Durch die Verhinderung eines allgemeinverbindlichen Pflegetarifvertrags schaden sie auch allen anderen Beschäftigten.

Inzwischen gibt es Gegenwind: durch die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs, durch öffentlichen Druck, von den Beschäftigten und durch den Koalitionsvertrag. Rot-Grün-Gelb hat nämlich vereinbart, mit den Kirchen über die Zukunft des kirchlichen Arbeitsrechts zu verhandeln.

Das ist ein guter Ansatz. Aber besser wäre es, die politisch Verantwortlichen würden mit Mitarbeitervertretungen und Gewerkschaften sprechen. Dafür schaffen wir Gelegenheit. Wir wollen deutlich machen, welche Rechte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auch im kirchlichen Bereich brauchen.

Flyer zum Download

Flyer Fachtagung 2022 >>

Anfahrtsskizze

Tagungshotel La Strada, Kassel

Die Tagungsgebühr beträgt inkl. Imbiss, Abendessen,
Übernachtung und Dokumentation 420 Euro.

Freie Plätze

ausgebucht


Zur Übersicht